MBCT Mindfulness Based Cognitive Therapy
nach Mark Williams & Kollegen wurde zur Prävention und Rückfallprävention bei z. B. Ängsten, Depression, Burnout, Zwangs- und Panikzuständen entwickelt. MBCT (Achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie) kombiniert die Kernelemente aus dem MBSR-Programm mit Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie.

Stress und Belastungen
begleiten unser Leben. Wir machen uns Sorgen über Familie, Arbeit und sonstige kleine und große Themen des Alltags. Durch ständigen Zeitdruck drehen sich die Gedanken im Kreis. Wir sind im inneren Gefängnis der Denk- und Handlungsmuster gefangen. Es fällt uns immer schwerer, zur Ruhe zu kommen. Die Frage ist nicht, wie wir den Stress loswerden, sondern wie wir ihm begegnen und wie wir mit ihm umgehen.

Stressbewältigung durch Achtsamkeit
Damit Lebensqualität und Gesundheit nicht leiden oder wieder ins Gleichgewicht kommen, ist es hilfreich, einen effektiven Umgang mit Stress zu erlernen. Neurowissenschaften belegen, dass dies durch die regelmäßige Praxis der Achtsamkeit möglich ist. In Psychologie und Medizin gilt Achtsamkeit als wirksamer Schutz vor stressbedingten Erkrankungen und als heilsamer Weg zu innerer Ruhe, Gelassenheit und Lebensfreude.

Die Achtsamkeit ist eine Übungspraxis, uns selbst und die Geschehnisse um uns herum, unmittelbar zu erleben und unseren Körper, unsere Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen im gegenwärtigen Augenblick zu erforschen, um dann bewusster und gezielter mit ihnen umgehen zu können.


Wirkung des Trainings:
• Vorbeugung und Bewältigung von beruflichem und privatem Stress
• Erfahrung von mehr Lebensfreude, Leichtigkeit sowie innerer Ruhe und Wohlbefinden
• Die Beziehung zu sich selbst kann sich verbessern und dadurch auch die Beziehung zu anderen
• Gewohnheitsmäßige Denk- und Verhaltensmuster können erkannt und aufgelöst werden
• Stärkung der eigenen Körperwahrnehmung
• Bewusster Umgang mit Gedanken, Emotionen, Schmerzen und Verhaltensweisen
• Verminderung physischer und psychischer Symptome

MBCT unterstützt bei
• Erhaltung oder Wiedergewinnung der Gesundheit
• akuten oder chronischen körperlichen Erkrankungen oder Schmerzen z. B. Bluthochdruck, Migräne, Magen-Darm-Problemen
• psychosomatischen oder stressbedingten Erkrankungen z. B. Nervosität, Erschöpfung, Burnout, Schlafstörungen, Schwindel, Tinnitus
• psychischen Erkrankungen ergänzend zur medizinischen Behandlung bzw. Psychotherapie
• der Bewältigung einer schwierigen Lebensphase
• der Begleitung von schweren Erkrankungen z. B. Krebs, MS
• Rückfallprophylaxe bei depressiven Episoden
• unter Umständen bei akuter Depression und bipolarer Störung
• Angsterkrankungen
• Gedankenschleifen in Form von Grübeln

Details zum Training:

Umfang und Kosten:
• ein individuelles Infogespräch
• 8 Wochentermine à 2,5 Stunden
• 1 Achtsamkeitstag à 7 Stunden
• 1 Nachtreffen à 2,5 Stunden
• 3 Übungs-CDs + 1 Arbeitsmappe
• Kosten: 340,00 € in Deutschland und 385,00 € in Luxemburg

Inhalte:
• Praxis auf Atem und im Gehen
• Achtsame Wahrnehmung des Körpers, der Gedanken und Gefühle
• Achtsames Reden und Zuhören
• Achtsame Bewegungen
• Gruppengröße: 8 – 15 Personen
Kurzvorträge und Erfahrungsaustausch zu Stress, Umgang mit schwierigen Gefühlen und Gedanken sind ein weiterer Schwerpunkt.

Tägliches Praktizieren zu Hause (mindestens 30 min) ist wesentlich, um die Wirksamkeit der Achtsamkeit erfahrbar werden zu lassen.

/ / Script time: 0.04 s / Memory peak: 2 424 720 B