„Techniken Sie noch oder spüren Sie schon ?!?“

« Das Monster der Sexualität, von der Kette gelassen, wird zur Hand, die das Flackern einer Kerze schützt.»

Jess Curtis, Regisseur

„Soll das wirklich alles gewesen sein, mit dem Sex? So viel Lärm für fast nichts?!?“

Wenn Sie diese Seite lesen, heißt es vielleicht, dass Sie im puncto Sexualität den Eindruck haben, dass es noch nicht alles gewesen sein kann. Oder Sie sind neugierig, was es sonst noch zu entdecken gibt.

Da es uns auch so ähnlich erging, haben wir uns jede-r auf seine Art auf den Weg gemacht, das Feld der Sexualität zu erforschen, und sowohl das westliche, wie das fernöstliche Wissen darüber in eigener Erfahrung erkundet.

Dies hat zu einer tiefgreifenden Bewusstwerdung unserer westlichen sexuellen Konditionierungen und zur Weiterentwicklung einer körperorientierten (versus kopfgesteuerten) Sexualität geführt.

Jetzt möchten wir diese Reise mit Ihnen teilen und bieten im Kurs folgende Reflexionsthemen und praktische Erforschungsgebiete an.

NB: Es werden keine sexuellen und/oder sexualisierten Handlungen während dem Training selbst durchgeführt. Diese sind der persönlichen Praxis zu Hause vorbehalten.

Anhand von praktischen Achtsamkeitsübungen im Bereich der physischen, emotionalen und psychologischen Selbst-/Wahrnehmung, die aus Jahrtausenden alten Achtsamkeitstraditionen stammen, sowie durch Vermittlung von spezifischem Wissen über Sexualität, werden wir in dieses Gebiete eintauchen, wobei jede-r eingeladen wird, den eigenen individuellen Weg zu erforschen, und Achtsamkeit zu praktizieren, sowohl im Training als zu Hause.

Das Training ist sowohl für Singles als auch für Paare geeignet. Auch als Aufbaukurs zum MBSR- MBCT-Training.

Details zum Training:

Umfang und Kosten:
 ein individuelles Infogespräch
• 8 Wochentermine à 2,5 Stunden
• 1 Achtsamkeitstag à 7 Stunden
• 1 Nachtreffen à 2,5 Stunden
• 3 Übungs-CDs + 1 Arbeitsmappe
• Kosten: 340,00 € in Deutschland und 385,00 € in Luxemburg

Inhalte:
• Pflege einer systematischen Achtsamkeitspraxis
• Bewusstwerdung der eigenen sexuellen Konditionierungen und Automatismen
• Bewusstwerdung möglicher Schwierigkeiten (Unlust, Mangelerfahrung, Unzufriedenheit, Langeweile,
  physische Einschränkungen, emotionale Hindernisse, alte Verletzungen…)
• Grundlagen über energetische Zustände und Prozesse einer achtsameren Sexualität
• Unterschiede zwischen Männern und Frauen
• Entwicklung einer eigenen Sprache, Kommunikation und Humor
• Emotionale Entwicklung durch Sexualität und Entwicklung von Selbstliebe, auch als Grundlage der
  (sexuellen) Begegnung mit dem Partner.

/ / Script time: 0.04 s / Memory peak: 2 425 400 B