MBSR - Stressbewältigung und Vorbeugung durch Achtsamkeit

Hier finden Sie Informationen über die Achtsamkeitstrainings:
  • MBSR zur Stressprävention und Bewältigung durch Achtsamkeit
  • MBCT zur Prävention und Ruckfallprävention bei Ängsten, Depression, Burnout, Zwangszustäden, etc...
  • Kommunikation zur Entwicklung der eigenen Kommunikationsfähigkeit, Aufrichtigkeit und Wohlbefinden
  • Sexualität zur Entdeckung und Kultivierung unserer sexuellen Natur, Gesundheit und Bewusstsein
  • Bedürfnisse zum Erlernen von Erkennen und Befriedigen von mentalen und emotoinalen Bedürfnissen
  • Beziehungen zum Entwickeln wie zwischenmenschliche Beziehungen zwischen Frust und Lust gelingen können
  • Gefühle zum Erkennen wann wir eher über unsere Gefühle nachdenken und/oder Verdrängen und Entwickeln Gefühle zu spüren
  • Wirtschaften zur Entdeckung und Kultivierung einer kooperativen Art des Wirtschaftens und Sichtweise im Umgang mit Geld

« Erst wenn du gelernt hast, nichts zu sehen, bevor du es siehst, nichts zu fühlen, bevor du es fühlst, wird sich deine Angst in Staunen verwandeln.»

Klaus Haetzel, Wege auf Wasser und Feuer.

Um die Übung der Achtsamkeit zu praktizieren ist eine offene, aber durchaus zunächst auch skeptische Einstellung, eine gute Voraussetzung. MBSR wurde 1979 von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und seinen MitarbeiterInnen an der Universitätsklinik von Massachusetts entwickelt und an der in diesem Zusammenhang gegründeten "Stress Reduction Clinic" angewendet und evaluiert. MBSR wurde zu Beginn überwiegend Menschen mit chronischen körperlichen Erkrankungen und Schmerzen angeboten. Heute wird es darüber hinaus zur Vorbeugung von stressbedingten Erkrankungen und zur Unterstützung bei der Entwicklung gesundheitsförderlicher Lebensführung eingesetzt.

MBSR wird sowohl in den USA als auch in Europa im stationären und ambulanten Bereich, in pädagogischen und sozialen Institutionen und auch in Unternehmen angeboten und praktiziert.

/ / Script time: 0.49 s / Memory peak: 2 233 328 B